Soziale - emotionale Kompetenz

Durch das Nachahmen der älteren Kinder lernt das zweijährige Kind soziales Verhalten, Rücksichtnahme und erste Konfliktlösungsstrategien. Durch das tägliche Miteinander machen sie erste gruppendynamische Erfahrungen und entwickeln ein Vertrauen, nicht nur die Hilfe der Erzieherin, sondern auch die der anderen Kinder anzunehmen.

Erste Regeln, Normvorstellungen und immer wiederkehrende Abläufe erleichtern es den Kindern, sich zu orientieren und Sicherheit zu erlangen.

Jedes Kind wird in seiner Individualitätund seiner Kultur angenommen und wertgeschätzt.

Sprache

Die sprachliche Entwicklung des zweijährigen Kindes befindet sich noch in der Aufbauphase. Für alle an der Erziehung beteiligten Personen ist es wichtig, die
Alltagshandlungen immer sprachlich zu begleiten.

Spezielle Angebote fördern den Ausbau der Lautbildung,
den Wortschatz und den Satzbau:

  • Wir sorgen für eine Umgebung, die zum Sprechen anregt
  • Wir bieten Angebote zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung
  • Wir fördern die Kommunikation in einer altersgemischten Gruppe
  • Erste Bilderbücher, Fingerspiele, Kreisspieleund vieles mehr ergänzen unser Angebot im Bereich Sprache

Motorik

Um die motorischen Grundfähigkeiten weiterzuentwickeln und zum aktiven Handeln und Bewegen zu motivieren, bieten wir:

  • Unterschiedliche Ebenen im Gruppenraum
  • Möglichkeiten zum Krabbeln, Klettern und Laufen im Turnraum
  • Anregendes, vielseitiges Außengelände mit einem U3 – Bereich


Zur Entwicklung ihrer Feinmotorik stehen den Kindern altersentsprechende Materialien zur Verfügung:

  • Gestaltungsmaterial
  • Knete
  • Konstruktionsspiele
  • Stifte und Scheren
  • Puzzles